Inhalt (Accesskey 0) Hauptnavigation (Accesskey 1)

Von Frauen im Gaming bis Cyber Mobbing: Das war das Youth Panel 2021

Jugendliche Handy & Tablet Soziale Netzwerke

Nachdem die bewährten Youth Panels von Saferinternet.at 2020 online stattfinden mussten, konnte heuer wieder face-to-face diskutiert werden – mit spannenden Ergebnissen.

Youth Panel 2021: Spannende Themen an zwei intensiven Tage

Mit dem bewährten Youth Panel bieten wir Kindern und Jugendlichen regelmäßig die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen der digitalen Welt Gehör zu verschaffen. 2020 musste das Jugendforum Covid-bedingt online stattfinden – ein Format, das trotz anfänglicher Zweifel auch einige Vorteile mit sich brachte: So fiel es den TeilnehmerInnen im Rahmen der Online-Diskussion sichtbar leichter, Themen offen und ehrlich anzusprechen. Zudem konnten durch die Verlagerung in den digitalen Raum auch Jugendliche außerhalb Wiens zum Mitmachen bewegt werden.

Trotz der positiven Erfahrungen wurde 2021 wieder die Möglichkeit genutzt, das Youth Panel face-to-face abzuhalten. Um eine intensive Diskussion über relevante Themen zu ermöglichen und das Team noch näher zusammenzubringen, luden wir fünf unserer Youth Experts dazu ein, ein ganzes Wochenende miteinander zu verbringen.

Cyber-Mobbing und Datenschutz

Tag eins startete gleich mit einer ganz besonderen Herausforderung: Im Setting eines Debattierclubs waren die Jugendlichen dazu aufgerufen, die Themen „Sollen Schülerinnen und Schüler für Cyber-Mobbing rechtlich zur Verantwortung gezogen werden?“ und „Sollen Unternehmen all unsere Daten sammeln dürfen?“ zu diskutieren. Eingeteilt in zwei Teams, wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die zu vertretenden Positionen zugelost – ein Team übernahm dabei die befürwortende Position der Regierung, die andere war dazu angehalten, sich den Kontra-Argumenten der Opposition zu widmen. Nach anfänglicher Zurückhaltung konnten die Jugendlichen mit geschliffener Rhetorik, gelungener Argumentation und tollen Gegenreden überzeugen.

Frauen im Online-Gaming und Mental Health

Am Nachmittag des ersten Tages hatten die Youth Experts die Möglichkeit, eigene Videos zu frei wählbaren Themen zu produzieren. Als besonders wichtige Bereiche, denen noch nicht genügend Aufmerksamkeit und Online-Präsenz gewidmet wird, wurden die Themen „Frauen im Online-Gaming“ sowie „Mental Health“ gewählt. Zu beiden Themenkomplexen entwickelten die Jugendlichen anschließend Video-Konzepte und begannen noch im Laufe des Nachmittags mit den Dreharbeiten.

Teambuilding, Fake News und Verschwörungstheorien

Der zweite Tag des Youth Panels stand im Zeichen des Team Buildings. Gemeinsam mit unseren Youth Experts unternahmen wir einen Ausflug in den Hochseilklettergarten. Bei der Bewältigung der zunehmend schwierigeren Touren zeigte sich der starke Zusammenhalt der Teilnehmenden: Gegenseitige Motivation, gemeinsam überwundene Ängste und die miteinander gemachte Erfahrungen ließen die Gruppe noch mehr zusammenwachsen. Entsprechend rege fiel auch der abschließende Austausch im Wiener Gänsehäufel aus: Dort wurde besprochen, worüber im kommenden Jahr diskutiert werden sollte. Ganz oben auf der Liste: Die Themen Fake News und Verschwörungstheorien. Wir freuen uns schon auf viele weitere spannende Youth Panels!